Veranstaltungsbericht

Natur & Sport im Sternwald

Sommertour

am 17. September 2021

Der letzte Termin der Grünen Fraktionssommertour führte uns in den Sternwald im Südosten Freiburgs. Gemeinsam mit der EU-Abgeordneten und Forstwissenschaftlerin Anna Deparnay-Grunenberg, unserer Grünen Stadträtin Maria Hehn, Vertreter*innen aus der Wissenschaft und vielen Interessierten erkundeten wir einen unserer Stadtwälder und gingen vor Ort verschiedenen Fragestellungen zu diesem Ökosystem nach. 

Ein zentrales Thema des Spaziergang nahm der Klimawandel ein. Der Wald ist dabei Betroffener und Mitstreiter zugleich. Die Freiburger Waldkonvention geht darauf ein. Enthielt sie ursprünglich die drei Hauptfunktionen des Waldes – Naturschutz, Erholung und Holz – wurde sie im vergangenen Jahr überarbeitet und durch die Funktion „Klimaschutz“ ergänzt. Dabei wird der Wald in seiner Funktion, Kohlendioxid zu binden, als Verbündeten im Kampf gegen den Klimawandel gesehen. In den nächsten Dekaden sollen Mischwälder mit einer großen Baumartenvielfalt aus Laub- und Nadelbaumarten der Naturverjüngung dienen. Angesichts langer Dürreperioden und Extremwetterereignissen ist der Wald jedoch auch zunehmend in Gefahr. Hier anzuknüpfen und gezielt gegenzusteuern, ist ein weiteres, zentrales Ziel der Waldkonvention. 

Auch die FSC-Zertifizierung prägt die Bewirtschaftung des Freiburger Stadtwalds. Diese Siegel erhalten nur Wälder, die umweltgerecht, sozial verantwortungsvoll und wirtschaftlich tragfähig bewirtschaftet werden. Den Stadtwald kennzeichnet zudem eine naturnahe Waldwirtschaft. Im Kern bedeutet das eine kahlschlagfreie und nach dem Mischwaldprinzip ausgelegte Holzproduktion im Wald und ist somit nachhaltiger als die konventionelle Forstwirtschaft. 

Die Freiburger*innen nutzen ihre Wälder aber auch vor allem zur Erholung. Zum Beispiel ist der Freiburger Stadtwald mit seinen 166 Kilometer angelegten Strecken auch ein beliebtes Ausflugsziel zum Mountainbiken und hat mit über 2300 Mitglieder einen starken Mountainbike-Verein hinter sich. Durch enge Zusammenarbeit mit dem Städtischen Forstamt Freiburg können die unterschiedlichen Interessen berücksichtigt sowie wirtschaftlich und naturschutzfachlich besonders wertvolle Bereiche vor Schäden und Störungen geschützt werden.

Sportlich endete auch der Waldspaziergang: An der letzten Station hatten die Teilnehmer*innen die Möglichkeit, sich auf der Sternwaldwiese mit „Fit mit Kim und ‚m Haberströhle“ bei einer athleticflow Session auszupowern.

Weitere Infos zum Freiburger Wald und zur Waldkonvention findet ihr hier:

Schrift
Kontraste