online Diskussion am Dienstag, 16. Juni 2020

Corona – nutzt die Krise der Mobilitätswende?

Dienstag, 16. Juni 2020, 19:00 UhrBis 16.06.2020 20:30 Uhr online, Freiburg im BreisgauVeranstaltet von: Grüne Fraktion

Welchen Einfluss hat der Lockdown auf unser Mobilitätsverhalten? Dieser Frage gehen Verkehrspsycholog*innen der TU Dresden in einer umfassenden Befragung gerade nach. Ziel ist es herauszufinden, ob und wie sich die starken Eingriffe in unser Leben auf unser Mobilitätsverhalten  aktuell und dauerhaft auswirken. In Brüssel hat man den Lockdown als Argument genommen, um Tempo 20 in der gesamten Innenstadt einzuführen und temporär 40 km Straße dem Fuß- und Radverkehr zu widmen.  Statt in die Bahn oder das Auto sollen die Menschen auf das Fahrrad steigen und so einen Verkehrskollaps verhindern.  Die Grüne Gemeinderatsfraktion hat die Freiburger Stadtverwaltung beauftragt darzulegen, wie auch in Freiburg Rad- und Fußverkehr mit Sicherheitsabstand ermöglicht werden kann, um einem post-Corona Verkehrskollaps vorzubeugen. Unter diesem Gesichtspunkt wollen wir diskutieren, wie wir in Freiburg aus den Ergebnissen der Dresdner Befragung und den Erfahrungen aus Brüssel lernen können.

Herzliche Einladung zur Online-Diskussion  am Dienstag, den 16.6. um 19 Uhr mit

  • Susanne Müller-Hübsch, Mobilitätsbürgermeisterin der Brüsseler Gemeinde Anderlecht
  • Lisa-Marie Schaefer, Verkehrspsychologin an der TU Dresden

Moderation: Annabelle Kalckreuth, Stadträtin

Hinweise zur Anmeldung und Möglichkeit, Fragen einzureichen:

  • Eine Anmeldung ist erforderlich und bis Dienstag, 16. Juni, 10.00 Uhr an folgende Adresse möglich: annabelle.kalckreuth@gruene-freiburg.de. Auch Fragen bitten wir Euch, vorab an diese Mail-Adresse zu senden.
  • Die Teilnahme ist kostenlos. Alle angemeldeten Teilnehmer*innen werden per E-Mail vorher an das Webinar erinnert. Sie erhalten rechtzeitig vor der Veranstaltung in einer gesonderten Nachricht Hinweise zu den technischen Voraussetzungen.

Diesen Termin als iCal-Datei herunterladen