Gesunde und umweltbewusste Ernährung in Bildungseinrichtungen

Bündnis 90/Die Grünen, die Unabhängigen Listen und Freiburg Lebenswert/Für Freiburg wollen die gesunde Ernährung in Schulen und Kitas auf die Tagesordnung setzen. Freiburg ist landesweit Spitze bei Schulkindbetreuung und Kitaausbau, damit einher gehen muss aber auch ein Konzept zur gesunden Ernährung unserer Kinder, denn: „Gesunde Ernährung ist eine Grundvoraussetzung für eine gute Entwicklung unserer Kinder. Deshalb muss mit dem Ausbau der Ganztagesbetreuung auch die ausgewogene Ernährung stärker in den Fokus rücken,“ so die stellvertretende Fraktionsvorsitzende Nadyne Saint-Cast.

Gesunde und umweltbewusste Ernährung in Bildungseinrichtungen – Interfraktioneller Antrag nach §34 zur Tagesordnung des Kinder- und Jugendhilfeausschusses und des Ausschusses für Schule und Weiterbildung

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Horn,
sehr geehrte Bürgermeisterin Stuchlik,

gesunde Ernährung ist eine Grundvoraussetzung, damit sich Kinder gut entwickeln und lernen können. In den ersten Lebensjahren wird der Grundstein für ein gesundes Essverhalten gelegt. Mit dem Ausbau der Ganztagsbetreuung in Kita und Schule wird neben der pädagogischen Qualität auch die Ernährung immer wichtiger. Die Kinder sind zumeist den ganzen Tag in Kita und Schule und brauchen ein gutes Essensangebot. Die Rolle einer gesunden Ernährung ist mittlerweile auch in der Pädagogik unbestritten, ausgewogen ernährte Kinder lernen besser.

Die Qualität des Essens ist jedoch je nach Einrichtung und Träger sehr unterschiedlich. Hierzu haben uns auch schon verschiedentlich Rückmeldungen aus der Elternschaft erreicht.

Lebensmittel aus ökologischer und regionaler Landwirtschaft sind in der Regel nicht nur gesünder, sondern auch umwelt- und klimaschonender. Für das aktuell viel diskutierte Insekten- und Bienensterben spielt die intensive Landwirtschaft unter Einsatz von Schädlingsbekämpfungsmitteln eine zentrale Rolle.   

Daher fordern wir, das Thema gesunde und biologische Kinderernährung im KJHA und ASW zu behandeln. Folgende Punkte sollen hierbei dargestellt werden:

  1. Ist-Zustand des Essensangebotes nach den Qualitätskriterien der Deutschen Gesellschaft für Ernährung(DGE) in allen Freiburger Kitas und Schulkindbetreuung (inkl. der freien Träger).
  2. Darstellung des Anteils der biologisch erzeugten Lebensmittel in Kita und Schulkindbetreuung (inkl. der freien Träger)
  3. Erfahrungen aus der Stadt Bremen darstellen, die sich zum Ziel gesetzt hat, bis 2022 das Essen in Kita und Schule zu 100% auf Bioprodukte umzustellen.   

Die unterzeichnenden Fraktionen beantragen, einen Aktionsplan für gesundes und biologisches Essen in Kita und Schule auf den Weg zu bringen. Die Qualitätskriterien der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (https://www.fitkid-aktion.de/dge-qualitaetsstandard/) sollen hierbei Grundlage sein. Zudem sollen biologische Produkte verwendet werden, die mindestens die Kriterien der Verordnung (EG) Nr. 834/2007 erfüllen. 

Mit freundlichen Grüßen

Nadyne Saint-Cast
stellv. Fraktionsvorsitzende B90/Grüne

Birgit Woelki
Stadträtin B90/Grüne

Irene Vogel
stellv. Fraktionsvorsitzende UL3

Lothar Schuchmann
Stadtrat UL3

Dr. Wolf-Dieter Winkler
stellv. Fraktionsvorsitzender FL/FF

Prof. Dr. Klaus-Dieter Rückauer
Stadtrat FL/FF

 

Verwandte Artikel