Unsere ausscheidenden Stadträt*innen: Gerhard Frey, David Vaulont, Eckart Friebis, Birgit Woelki und Ibrahim Sarialtin (v.l.n.r.)

Tausend Dank!

Beitrag im Amtsblatt vom 2.8.2019

Fünf grüne Fraktionskolleg_innen sind am 25. Juli nach bis zu 30jähriger Amtszeit aus dem Freiburger Gemeinderat ausgeschieden. Ihr umfangreiches Wissen, ihre langjährige Erfahrung und ihr großes Engagement werden nicht nur uns Grünen sehr fehlen.

Seit 1989 war Eckart Friebis Stadtrat, seit 1986 war er bereits Geschäftsführer der Grünen Stadtratsfraktion, von 1984-2017 war der studierte Geograph und Ethnologe zudem Mitglied der Verbandsversammlung des Regionalverband Südlicher Oberrhein. Eckart Friebis hat die nachhaltige Stadtentwicklung und Umweltpolitik, für die Freiburg weltweit bekannt ist, in dieser langen Zeit entscheidend mitgeprägt.

Birgit Woelki zog 2001 in den Stadtrat ein. Auch sie arbeitete bereits in der Geschäftsstelle der Fraktion. Herzensthema der Pädagogin ist Bildungsgerechtigkeit. Zahlreiche Initiativen wie das Ein-Euro-Essen und das Starterset gehen auf Birgits Woelkis Initiative zurück.

Gerhard Frey war seit 2002 Stadtrat, seit 2004 stellvertretender Fraktionsvorsitzender. Themen des gelernten Buchhändlers waren Finanzen, Haushalt, Soziales und die zentralen Schwerpunkte der letzten Jahre, die Wohnungspolitik  und der neue Stadtteil Dietenbach.

Als Ibrahim Sarialtin 2009 gewählt wurde, war das ein wichtiges Zeichen für Integration und Vielfalt: Erstmals zog ein türkischstämmiger Freiburger und erstmals zog ein Alevit in den Stadtrat ein. Schwerpunkt von Ibrahim Sarialtin war die Migrations- und Integrationspolitik.

David Vaulont wurde 2014 Stadtrat. Der Rechtsanwalt engagierte sich u.a. in der Bau- und Umweltpolitik. Ein Großprojekt der letzten fünf Jahre hat David Vaulont besonders mitvorangebracht: Das neue Fußballstadion – vom Einsatz im Bürgerentscheid bis zum Aufsichtsrat der Stadiongesellschaft.

Diese wenigen Sätze können nur anreissen, welchen Einsatz für nachhaltige grüne Ziele und eine gute Entwicklung von Freiburg diese fünf Kolleg_innen während ihrer Stadtratszeit geleistet haben. Deshalb an dieser Stelle herzlichen Dank: Danke liebe Birgit, danke lieber David, danke lieber Eckart, danke lieber Gerhard, danke lieber Ibrahim für die erfolgreiche Zusammenarbeit im Interesse unserer Stadt. Wir werden Euch vermissen! Für die Zukunft wünschen wir Euch alles Gute, vor allem auch mehr Zeit für Euch selbst, Eure Angehörigen, Freunde und die oft vernachlässigten Hobbies.

Die neuen Mitglieder unserer Fraktion werden wir in den nächsten Ausgaben des Amtsblatts sukzessive vorstellen.

Verwandte Artikel