Coole Umgebung: Kreativpark Lokhalle

Wie geht’s weiter mit Kultur- und Kreativwirtschaft?

Vor zweieinhalb Jahren wurde im Gemeinderat über Kultur- und Kreativwirtschaft diskutiert. Mit der Lokhalle wurde ein toller Ort geschaffen – aber reicht das? Höchste Zeit das Thema wieder auf die Tagesordnung zu setzen!

Kultur- und Kreativwirtschaft – Stand der Umsetzung der Handlungsempfehlungen
Antrag nach § 34 GemO zur Tagesordnung des Gemeinderats

Sehr geehrter Oberbürgermeister Horn,

Der Gemeinderat hat am 14.2.2017 im Zuge der Behandlung der Drucksache G 17/047 den Sachstandsbericht Kultur- und Kreativwirtschaft sowie die Empfehlungen des Steuerkreises zur Kenntnis genommen. Seitens der FWTM wird in dieser Drucksache in Aussicht gestellt neben dem Kreativpark Lokhalle und der Einrichtung einer Stelle Clustermanagement Kultur- und Kreativwirtschaft „weitere Maßnahmen zu konzipieren und umzusetzen“. Eine regelmässige Information im Aufsichtsrat der FWTM und im Kulturausschuss wird ebenso zugesichert. Im Zuge der vorletzten Haushaltsberatungen wurde zudem die Stelle eines Popbeauftragten geschaffen, die aufgrund der klaren Bezüge zu einem wichtigen Teilbereich der Kultur- und Kreativwirtschaft bei der FWTM angesiedelt wurde.

Stadträtin Anke Wiedemann (Bild: Britt Schilling)

Wir beantragen einen aktuellen Sachstand zur Umsetzung der in Drucksache G 17/047 zur Kenntnis genommenen Empfehlungen und die Diskussion des Themas in Kulturausschuss und Gemeinderat. Folgende Fragen sollten im Rahmen eines schriftlichen Sachstandsberichts beantwortet werden:

  1. Welche Aktivitäten gab es seitens des Clustermanagements bzw. sind geplant im Bereich der Raumsuche für Kreative bzw. Zwischennutzung von Immobilien für Kreative/Kulturschaffende?
  2. Welche Aktivitäten gab es seitens des Clustermanagements bzw. sind geplant zur Vernetzung der Branche Kultur- und Kreativwirtschaft in Freiburg?
  3. Wie gestaltet sich die Zusammenarbeit des Clustermanagement mit dem Popbeauftragten/Pop Support?
  4. Ist die Einrichtung eines Beirats geplant und wie soll dieser zusammengesetzt sein?
  5. Konnten zusätzliche Mittel zur Stärkung der Kultur- und Kreativwirtschaft bei Bund und Land eingeworben werden bzw. ist dies geplant?
  6. Welche Maßnahmen zur Stärkung der Kultur- und Kreativwirtschaft sind darüberhinaus erfolgt bzw. geplant?

Mit freundlichen Grüßen

Anke Wiedemann, Stadträtin

Timothy Simms, Stadtrat, Fraktionsgeschäftsführer

Verwandte Artikel