„Automobil“ zur Messe für nachhaltige Mobilität weiterentwickeln!

Pressemitteilung vom 16.1.2020

Die Gemeinderatsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen begrüsst die Absage der Tuning Show „Unlimited“ auf der Freiburger Automobilmesse. In einem Schreiben an die Geschäftsführung der FWTM hatten die Grünen schon im Februar 2019 die „Unlimited“ in Frage gestellt, denn „aus unserer Sicht steht eine Messe mit besonders ‚leistungsstarken Premiumfahrzeugen’ in direktem Widerspruch zur Vermarktung von Freiburg als Smart Green City.“ Weiter wurde die Geschäftsführung gebeten zu berichten, wie künftig eine Vereinbarkeit von Messeveranstaltungen mit dem im Stadtmarketing beworbenen Bild der Stadt Freiburg sichergestellt werden kann. 

Nadyne Saint-Cast
Bild: Britt Schilling

Stellvertretende Fraktionsvorsitzende Nadyne Saint-Cast kommentiert die Absage der „Unlimited“: „Gut, dass die Unlimited wegfällt, denn PS-starke und spritfressende Autos passen nicht zum Wirtschaftsstandort Green City Freiburg. Wir sollten uns stattdessen auf zukünfte Mobilitätsentwicklungen, wie z.B. die Elektroleichtmobilität vorbereiten. Die Absage der Unlimited bietet nun die Chance, die ‚Automobil‘ zu einer Messe für nachhaltige Mobilität weiterzuentwickeln – das passt besser zu Freiburg als eine ‚kleine IAA‘. In aktuellen Klimaschutzkonzept der Stadt wird zurecht „ambitioniertes Handeln in Sachen motorisierter Verkehr“ gefordert. Da sollte auch die FWTM künftig ihren Teil dazu beitragen.“

Verwandte Artikel