RVSO Mitglied im TRAS

Artikel von B90/Grüne im Amtsblatt vom 16.12.2016

Auf grüne Initiative wurde nun auch der Regionalverband Südlicher Oberrhein, dem 126 Kommunen zwischen Achern im Norden, Müllheim im Süden, dem Rhein im Westen und Neustadt im Osten angehören und der sich als Sprachrohr der Region versteht, Mitglied im Trinationalen Atomschutzverband TRAS. Dessen Zielsetzung ist vor allem die Stilllegung des Pannenreaktors Fessenheim und der grenznahen Schweizer Atomkraftwerke. Dazu wurden in Frankreich bereits mehrfach Klagen eingereicht und mit Gutachten untermauert.

Der Beitritt des Regionalverbands (Freiburg ist schon seit Jahren TRAS-Mitglied) ist gerade jetzt ein wichtiges Signal des gesamten Oberrheingebiets Richtung Bern und Paris, nachdem bei der jüngsten Volksabstimmung in der Schweiz landesweit ein schnellerer Atomausstieg leider abgelehnt wurde und in Frankreich sich die aussichtsreichsten Präsidentschaftskandidaten pro Atomkraft und für den Weiterbetrieb von Fessenheim ausgesprochen haben. Das Dreyeckland muss jetzt zusammen stehen, um Fessenheim endlich abzuschalten!

Verwandte Artikel