Zähringen-Nord: 1000 neue Wohnungen

Artikel im Amtsblatt vom 30.06.2017

Vor einem Jahr fiel der Startschuss im Gemeinderat für die Entwicklung eines neuen Stadtquartiers im Norden Zähringens – dort wo heute noch die Einkaufsmärkte Real und Mömax mit ihren riesigen asphaltierten Parkplätzen anzutreffen sind. Künftig könnten dort rund 1000 dringend benötigte bezahlbare Wohnungen verschiedenster Größe für alle Nachfragegruppen entstehen. Mit bedarfsgerechter Infrastruktur für einen lebendigen Stadtteil, Gewerbe und Dienstleistungen sowie attraktiven Grün- und Freiflächen für die künftigen BewohnerInnen und Beschäftigten. Die räumlichen Gegebenheiten hierfür sind günstig: direkter Anschluss an die neue Stadtbahnlinie, gute Radwegeanbindung und der Dorfbach als künftige grüne Ader. Probleme durch Verkehrslärm, v.a. von der Isfahanallee/B 3, sind durch adäquate Lärmschutzbebauung zu lösen.

Voraussetzung für diese Pläne ist die Verlagerung von Mömax an die Möbelmeile neben den „Mutterkonzern“ XXXLutz am Flugplatz – hierzu hat der Bauausschuss jetzt das Planverfahren eingeleitet. Und der Real-Markt sollte sich mit einem standortoptimierten stadtteilintegrierten Neubau, vorzugsweise mit Büro-, Dienstleistungs- und Wohnnutzungen in den Obergeschossen samt Tiefgarage ganz neu aufstellen, was mit Eigentümern und Betreibern zu verhandeln ist.

Vier Planungsbüros sind beauftragt, bis zum Herbst unterschiedliche städtebauliche Entwürfe für das Gesamtgebiet vorzulegen. Darin sollen auch die Anregungen der Bürgerschaft berücksichtigt werden, die letzte Woche bei einer Bürgerwerkstatt vor Ort erarbeitet wurden. Ideen wie den Dorfbach aufzuwerten und als grünes Band erlebbar zu machen, ein verkehrsberuhigtes Quartier mit zentralen Garagen zu entwickeln, auf die Verknüpfung zwischen Zentrum Zähringen und Neubauquartier zu achten oder in Teilbereichen auch eine höhere Bebauung zuzulassen, unterstützen wir GRÜNE.

Verwandte Artikel