Geschwisterkindermässigung in der Kinderbetreuung

Fraktionsanfrage nach § 24 Abs. 4 GemO außerhalb von Sitzungen

Sehr geehrter Oberbürgermeister Dr. Salomon,

Kindergartengebühren belasten insbesondere Familien mit mehreren Kindern. Aus diesem Grund hat die Stadt Freiburg eine Geschwisterkindregelung, die ermässigte Beiträge für Geschwisterkinder vorsieht. Wir fragen daher:

  1. Wieviele Familien profitieren bislang von der Geschwisterkindregelung?
  2. Wie wird die Geschwisterkindregelung bei Familien umgesetzt, die ihre Kinder in verschiedenen Einrichtungen/bei verschiedenen Trägern betreuen lassen? Wieviele Familien betrifft dies?
  3. Welche Träger setzen die Geschwisterkindregelung um?
  4. Wie wird mit Trägern umgegangen, die keine Geschwisterkindermässigung anbieten?
  5. Wie informiert die Stadt die Eltern über die Geschwisterkindregelung?
  6. Wieviele Familien leben in Freiburg, die mehrere Kinder haben, die unter die Geschwisterkindregelung fallen würden?

Mit freundlichen Grüßen

Nadyne Saint-Cast
stellvertretende Fraktionsvorsitzende

Timothy Simms
Stadtrat/Fraktionsgeschäftsführer

Verwandte Artikel