maria-anne / Pixabay

Zertifiziertes Holz verwenden!

Holz ist nicht nur ein nachwachsender Baustoff, sondern auch ein CO2-Speicher und kann so einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Uns ist wichtig, dass möglichst viel Holz aus nachhaltig betriebener, zertifizierter Holzproduktion genutzt wird – so kann ein Beitrag geleistet werden, dass unsere Wälder neben der Holzproduktion auch weitere wichtige Funktionen z.B. für den Artenschutz leisten können. „Wir wollen, dass die Stadt bei eigenen Bauvorhaben nur noch zertifiziertes Holz einsetzt.“, so Stadträtin Dr. Maria Hehn.

Nutzung von FSC-zertifiziertem Holz bei städtischen Bauvorhaben bzw. Bauvorhaben städtischer Gesellschaften

Anfrage nach §24 GemO zu Sachfragen außerhalb von Sitzungen

Sehr geehrter Oberbürgermeister Horn,

Wir begrüssen sehr, dass die Stadt Freiburg nicht nur mit dem jüngst beschlossenen Holzbauförderprogramm, sondern auch durch Bauvorhaben der Stadt und städtischer Gesellschaften wie z.B. der Stadtbau dazu beiträgt, die Verwendung von Holz im Baubereich zu stärken. Denn Holz ist nicht nur ein nachwachsender Baustoff, sondern auch ein CO2-Speicher und kann so einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz leisten. 

Stadträtin Dr. Maria Hehn

Stadträtin Dr. Maria Hehn (Bild: Britt Schilling)

Wichtig ist aber, dass möglichst viel Holz aus regionaler Produktion (dies ist unseres Wissens nach bereits Beschlusslage für Projekte des Gebäudemanagements) und aus nachhaltig betriebener Forstwirtschaft verwendet wird. So kann ein Beitrag geleistet werden, dass unsere Wälder neben der Holzproduktion auch weitere wichtige Funktionen z.B. für den Artenschutz leisten können.  

Verschiedene Kommunen und Gebietskörperschaften (z.B. die Stadt Leipzig, Gemeinde Aßling, Kanton Zürich; ebenso sind entsprechende Festsetzungen im Vergabe- und Vertragshandbuch für die Baumaßnahmen des Bundes zu finden) haben daher beschlossen, nur noch zertifiziertes Holz nach FSC, PEFC oder gleichwertigen Zertifizierungen zu verwenden. Aus Sicht unserer Fraktion ist insbesondere eine Zertifizierung nach FSC, wie sie ja auch für unseren Stadtwald besteht, anzustreben. Wir haben daher die folgenden Fragen zur aktuellen Situation betreffend städtischen Bauverfahren bzw.  Bauten städtischer Gesellschaften:

  1. Bestehen bereits entsprechende Richtlinien, die eine Verwendung von FSC-zertifiziertem Holz festschreiben bei der Stadt Freiburg bzw. den städtischen Gesellschaften?
  2. Falls nein: Wie hoch ist der Anteil an zertifiziertem Holz bei Baumassnahmen der Stadt bzw. der städtischen Gesellschaften in den vergangenen Jahren 2018 und 2017 gewesen?
  3. Falls nein: Welche Möglichkeiten sehen die Stadt bzw. die städtischen Gesellschaften, die Verwendung FSC-zertifizierten Holzes in den Vergaberichtlinien oder ähnlichen Vorschriften festzuschreiben?

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Maria Hehn, Stadträtin
Maria Viethen, Fraktionsvorsitzende

Verwandte Artikel