Corona: Auf die Pflege hören

Die Coronakrise rückt Berufe in den Fokus, die bislang viel zu wenig Anerkennung erfahren haben. Besonders im Bereich der Pflege zeigt sich der Mangel nun deutlicher denn je: Unzureichende Ausstattung, fehlendes Schutzmaterial und allen voran der Personal- und Fachkräftemangel verschlimmern vielerorts die Situation. Zusätzlich bricht wegen der Infektionsgefahr und den Grenzschließungen das Personal aus dem Ausland weg. Um die Krise dennoch zu bewältigen, können temporär Personaluntergrenzen ausgesetzt und Arbeitszeitenregelungen gelockert werden. Die Belastung für Fachkräfte und Einrichtungen steigt.

Doch wie sieht die Situation konkret in Freiburg aus? Mit welchen Herausforderungen sehen sich Freiburger Pflegekräfte und Einrichtungenderzeit konfrontiert und welche Unterstützung brauchen sie? Und wie können wir als Kommune aus der Krise lernen und konkret umsteuern, um die Pflege auch künftig besser auszustatten?

Am internationalen Tag der Pflege möchten wir gezielt mit Betroffenen und Interessierten ins Gespräch kommen.  Dazu laden wir herzlich zu unserem Webinar „Corona: Auf die Pflege hören“ am Dienstag, den 12. Mai um 19:30 Uhr via GoToMeeting ein. Zu Gast ist Uta Meier-Gräwe, emeritierte Professorin für Wirtschaftslehre und Familienwissenschaft.  Moderieren wird das Gespräch unsere Stadträtin Pia Maria Federer.

Hinweise zur Anmeldung und Möglichkeit, Fragen einzureichen:

  • Eine Anmeldung ist erforderlich und bis Dienstag, 12. Mai, 10.00 Uhr an folgende Adresse möglich: amanda.jacobick@gruene-freiburg.de. Auch Fragen bitten wir Euch, vorab an diese Mail-Adresse zu senden.
  • Die Teilnahme ist kostenlos. Alle angemeldeten Teilnehmer*innen werden per E-Mail vorher an das Webinar erinnert. Sie erhalten rechtzeitig vor der Veranstaltung in einer gesonderten Nachricht Hinweise zu den technischen Voraussetzungen.

Verwandte Artikel