Infektions- und Kälteschutz für Wohnungslose

Die Corona-Pandemie trifft Menschen ohne Wohnung besonders hart – viele von ihnen gehören zu den Risikogruppen. Parallel müssen Betroffene mit den Herausforderungen des Winters kämpfen. Der „Arbeitskreis Kritische Soziale Arbeit Freiburg“ (AKS) hat zur aktuellen Situation Stellung genommen und mehr Schutzmaßnahmen gefordert. In einer Anfrage bitten wir um Prüfung der Anliegen, um Betroffene besser zu schützen.

Aktuelle Situation Wohnungsloser Menschen
Anfrage für die Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses am 24.01.22

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

wohnungslose Menschen sind einerseits von der Pandemie besonders betroffen, andererseits stehen sie nicht immer im Blickpunkt der Diskussion über Infektionsschutz, Impfangebote und Prävention.

Der „Arbeitskreis Kritische Soziale Arbeit Freiburg“ (AKS) hat in einem offenen Brief vom 04.01.2022 eine ausführliche Stellungnahme „Zur aktuellen Situation wohnungsloser Menschen in Freiburg“ veröffentlicht, die die besondere Situation wohnungsloser Menschen im Corona-Winter beleuchtet.

Wir bitten Sie, die Forderungen des AKS zu prüfen und im öffentlichen Teil der Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses am 24.01.2022 dazu Stellung zu nehmen.

Mit freundlichen Grüßen

Pia Maria Federer, Stadträtin Fraktion Bündnis 90/Die Grünen
Jan Otto, stellvertretender Vorsitzender Fraktion Bündnis 90/Die Grünen