Pressemitteilungen

Erbbaugrundstücke in städtischer Hand behalten!

Die Grüne Ratsfraktion beantragt, die bisherige Praxis des Veräußerung städtischer Erbbaugrundstücke zu beenden. „Angesichts der Preisentwicklungen bei den Grundstücken ist ein Revival des Erbbaurechts notwendig. Preiswerter Wohnungsbau läßt sich nur realisieren, wenn gleichzeitig die Spekulation mit Grund und Boden gestoppt wird“, so Stadtrat Gerhard Frey.

Weiterlesen »

Endlich: Tempo 30 auf der B31

Was GRÜNE und zahlreiche AnwohnerInnen schon seit langem gefordert haben, wird endlich wahr:
Stadtverwaltung und Regierungspräsidium haben zugesagt, dass ab Herbst 2018 ganztägig Tempo 30 auf den vielbefahrenen Dreisamuferstraßen angeordnet werden wird.

Weiterlesen »

ÖPNV-Finanzierung: Neue Ideen prüfen!

Gut so: Die Stadt Freiburg bewirbt sich als Modellkommune für ein Landesgutachten zu den Wirkungen von Instrumenten zur nachhaltigen ÖPNV-Finanzierung. Denn der ÖPNV muss besser finanziert werden, damit auch weiterhin Angebot und Fahrpreise im Lot bleiben sollen und der Ausbau fortgeführt werden kann

Weiterlesen »

„Keine Veranlassung für eine soziale Erhaltungssatzung“

Die Grüne Fraktion sieht derzeit keine Veranlassung für eine soziale Erhaltungssatzung im Bereich des Wohnquartiers der  Baugenossenschaft Familienheim in der Wiehre.Eine Anwendung der „sozialen Erhaltungssatzung“ auf Projekte der Freiburger Wohnungsbaugenossenschaften halten wir für kontraproduktiv, nicht zuletzt weil die Genossenschaften dadurch unter den Generalverdacht der Mietervertreibung, der Mietpreistreiberei und der Gentrifizierung gestellt würden – was alles genauso unzutreffend wie absurd wäre.

Weiterlesen »

Mehr Tempo 30 in Freiburg!

Die GRÜNE Fraktion hat jüngst eine Anfrage an die Verwaltung zum Thema Tempo 30 im Umfeld sozialer Einrichtungen gestellt. Nun liegt die Antwort der Verwaltung (PDF) vor: Erfreulicherweise tut sich endlich was mit Tempo 30 auch tagsüber auf bisherigen Tempo 50-Straßen, wenn auch vorerst nur im Umfeld sozialer Einrichtungen.

Weiterlesen »